Haus Deul Seniorenwohnpark 2018-05-15T13:56:23+00:00

Das Haus Deul

Die großzügig angelegte Seniorenwohnanlage liegt – umgeben von alten herrschaftlichen Häusern und Villen – in einer der schönsten Wohnlagen von Diez. Verkehrsgünstig zur Innenstadt sowie zu den städtischen bzw. stadtnahen Erholungsbereichen!

Der Seniorenwohnpark Haus Deul ist eine Eigentumswohnanlage und besteht aus verschiedenen Bauteilen. Die alte Villa ist das Stammhaus und beherbergt im Erdgeschoss die Verwaltung, der Neubau wurde 1999 eröffnet und das Appartementhaus in den Jahren 1967 – 1973 erbaut und 2005 – 2008 umgebaut, aufgestockt und grundlegend renoviert. Die einzelnen Wohnungen werden entweder selbst genutzt oder können von den Eigentümern angemietet werden.

Service-Wohnen mit Komfort

Servicewohnen – auch unter dem Begriff „Betreutes Wohnen“ bekannt – bezeichnet eine Wohnform, in der ältere Menschen Unterstützung finden, die je nach Lebenssituation unterschiedliche Formen der Hilfe benötigen, jedoch das Leben in den eigenen vier Wänden nicht aufgeben möchten. Unsere Philosophie ist es, das jedem einzelnen Bewohner „Soviel Selbstständigkeit wie möglich und soviel Hilfe wie nötig“ geboten wird.
Ziel des „Servicewohnen“ ist also, jedem Bewohner ein selbständiges und selbst bestimmtes Leben in Sicherheit und Geborgenheit zu ermöglichen.

Ausstattung

Im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten können Sie Ihr Appartement / Ihre Wohnung durch persönliche Möbel individuell gestalten und brauchen sich nicht von lieb gewonnenen Möbeln zu trennen.

  • Durchgängig barrierefreie und behindertengerechte Wege und Gebäude

  • Moderne Aufzüge und großzügige Flurbereiche

  • Eine Dachterrasse mit wunderschönem Ausblick über Diez

  • Eine hauseigene Küche mit täglich zubereiteten Mahlzeiten

  • Einen gemütlich eingerichteten Speisesaal

  • Einen Clubraum für Veranstaltungen wie Gottesdienste oder Lesungen und private Feiern

  • Eine Bibliothek mit elektronischen Kamin, zum Entspannen in beruhigender Atmosphäre

  • Bewohnerwaschküchen mit modernen Waschmaschinen und Wäschetrocknern

  • Einen Gesundheits- und Wellnessbereich mit Sauna, Solarium, Pflegebad mit Whirlwanne sowie Fitnessgeräten

  • Eine Parkanlage mit diversen Erholungs- und Sitzgelegenheiten, kleinem Springbrunnen und malerischer Bepflanzung

  • PKW-Stellplätze für Bewohner und Besucher

Weitere Bestandteile der Appartements / Wohnungen ist eine Telefonanlage, Notruf – Telefon mit so genanntem „Funkfinger“. Über den Funkfinger oder das Telefon ist jederzeit eine Schwester erreichbar. Es sind sowohl Intern- als auch Externtelefonate möglich, interne Telefonate sind kostenlos.

Wohnung & Appartement

Das Haus verfügt insgesamt über 42 Zwei-Zimmerwohnungen, 11 Appartements und 2 Wohngemeinschaften mit je 4 Einheiten, sämtlich mit zum Park hin liegenden Balkonen.

Die Zwei-Zimmerwohnungen sind 40 bis 70 Quadratmeter groß, die Appartements sind 30 bis 35 Quadratmeter groß. Jeweils 110 Quadratmeter Wohnfläche haben die Großwohnungen, welche sich für Wohngemeinschaften bis 4 Personen eignen. Sie verfügen über ein gemeinschaftliches Wohn- und Esszimmer, Küche, Balkon, Pflegebad sowie 4 Einzelschlafzimmer mit separatem WC.

Die Wohnungen können auch als Eigentumswohnungen erworben werden.

Zur Zeit sind  keine  Wohnungen frei.
Wenn Sie sich für eines unserer Appartments / Wohnungen interessieren, können Sie sich gerne mit uns per Email oder auch telefonisch
in Verbindung setzen.

Einen Termin für ein unverbindliches Informationsgespräch vereinbaren Sie bitte unter folgender Rufnummer:

06432 9340

Gerne zeigen wir Ihnen das Haus und informieren Sie über die Möglichkeiten des „Servicewohnens“.

Sollten Sie sich für einen Einzug in den Seniorenwohnpark entschieden haben, informieren wir Sie gerne über freiwerdende Wohnungen.

Geschichte

Die Geschichte des Hauses Deul begann im Jahre 1955 als Fremdenpension von Heinz und Liesel Hungershausen geb. Deul.

Im Jahre 1967 wurde die Pension zum Altenwohnheim umgebaut. Renovierungen und bauliche Erweiterungen erfolgten dann in den Jahren 1973, 1984, 1989, 1999 und 2008.

Mit der Parkanlage und den übrigen Grundstücken umfasst der Seniorenwohnpark Haus Deul eine zusammenhängende Fläche von annähernd 7000 Quadratmeter.

Seit 1978 wurden Heinz und Liesel Hungershausen unterstützt durch die Tochter Gabriela Weiß. Mitte der Achtzigerjahre setzte sich in Deutschland das Konzept des „Betreuten Wohnens„, auch „Servicewohnen“ genannt, immer stärker als zukunftsweisende Wohnform in der Seniorenbetreuung durch.

Der Grundsatz lautet:
„Soviel Selbständigkeit wie möglich – soviel Hilfe wie nötig“

Mit dieser Entwicklung musste sich auch das Haus Deul auseinandersetzen. Es wurden Überlegungen angestellt und Ideen entwickelt, wie man den Seniorenwohnpark am zweckmäßigsten den neuen Gegebenheiten anpasst, ohne dabei auf das „Markenzeichen“ des Hauses, nämlich die
individuelle und flexible Betreuung, verzichten zu müssen.
Erweiterung und – bezogen auf die bestehenden Gebäude – Modernisierung des Wohnangebotes waren die Folge.

1999 wurde der Neubau eröffnet.
Der Betreuungs- und Pflegedienst wurde 1996 als eigenständiger Betrieb unter der Leitung von Frau Gabriela Weiß abgetrennt. Gleichzeitig wurde das Betreuungskonzept von der Vollversorgung zur bausteinmäßigen Versorgung nach Wahl geändert.

Ziel des Servicewohnens ist es, jedem Bewohner ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben in Sicherheit und Geborgenheit zu ermöglichen.

FrüherHeute

Zukunft

Damit das Wohnen für die Bewohner noch komfortabler wird ist das Haus Deul ständig darauf bedacht, die Wohnsituationen an die Bedürfnisse der Bewohner anzupassen. So werden in Zukunft Umbauten, Renovierungen und stetige Modernisierungen den Seniorenwohnpark noch attraktiver machen.

Außerdem möchte der Seniorenwohnpark Haus Deul in Diez zukünftig das Leistungsangebot weiter ausbauen. Die  Tagespflegeeinrichtung ist ein gutes Beispiel dafür. Sie ermöglicht seit einiger Zeit das Zusammentreffen von Heimbewohnern, die trotz Pflegebedürftigkeit in Ihrer gewohnten Häuslichkeit leben. Auch damit folgt das Haus Deul seinem Vorsatz, seinen Bewohner den Alltag stets so angenehm wie möglich zu gestalten.